Mormoreto

Toscana IGT

Wenn ich durch die Rebzeilen des Cabernet und Petit Verdot gehe, kommt mir in den Sinn, dass meine Vorfahren vor 150 Jahren den Cabernet Sauvignon als Erste hier anpflanzten, mit dem Wunsch, einen großen Wein herzustellen. 1983 wurde dieser Traum Dank meines Onkels Leonardo wahr. Es entstand der Mormoreto - ein vibrierender, tiefer und harmonischer Lagenwein. Seit 2013 verleiht ihm ein kleiner Teil Sangiovese einen ultimativen, eleganten Schliff.

Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
Mormoreto
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2001
2000
1999
1997
1996
1995
1994
Klimaverlauf
Vinifizierung und Ausbau
Technische Anmerkungen

Der Winter 2017 war mild und trocken. Im Frühling erfolgte ein frühzeitiger Austrieb, was sich auf die gesamte Saison auswirkte. Vereinzelte Regenfälle stabilisierten den Wasserbedarf der Weinstöcke. Dadurch wurde eine gute Blüte garantiert, die früher als in den Vorjahren stattfand. Die Ernte 2017 begann Ende August, nach einem heißen und trockenen Sommer. Die Trauben waren schön reif, reich an Polyphenolen und Farbstoffen.

Vinifizierung und Ausbau: Die Traubenernte auf dem Weinberg Mormoreto erfolgt per Hand in 15 kg-Kisten. Die Trauben werden zunächst im Weinberg verlesen und dann nochmals in der Kellerei. Diese Sorgfalt garantiert höchste Qualität. Die Lese 2017 lieferte sehr konzentrierte Beeren. Um die Extraktion der Aromen und Polyphenole zu optimieren, wurden sowohl die Gärung als auch die Mazeration sorgfältig durchgeführt: bei kontrollierter, niedriger Temperatur und einer reduzierten Anzahl an Umwälzungen. Die malolaktische Gärung erfolgte frühzeitig und direkt nach dem Abstechen des Mosts. Zum Ende des Jahres startet der Mormoreto seinen Ausbau in Barriques aus französischer Eiche, wo er die nächsten zwei Jahre bis zur Flaschenabfüllung ruht. Dabei profitiert er von der durch die Eiche ausgelösten, natürlichen Mikro-Sauerstoffanreicherung. Der weitere Ausbau in der Flasche erlaubt es dem Mormoreto sich zu balancieren und seine Eleganz und Mächtigkeit gänzlich zu entfalten.

Verfügbare Formate: 0,75 l, 1,5 l, 3l, 6 l, 18 l

Verkostungsnotizen: Mormoreto 2017 hat eine warme, einnehmende und undurchdringliche Persönlichkeit, gleich der diesjährigen Saison. Dem Auge präsentiert er sich in einem kräftigen, sauberen Rubinrot von schöner Konsistenz. Der Duft ist durchsetzt von Fruchtnoten wie Brombeere, Blaubeere und Himbeere, begleitet von einer schönen Frische. Die balsamischen Noten und Anklänge an Minze gleichen sich gut mit Bergamotte und Jasmin aus. Die Würznote lässt nicht lange auf sich warten, mit Aromen von Nelke und Vanille. Die Terziäraromen sind überraschend gut integriert: Tabak, Kakaopulver und Kaffeebohne. Der Gaumen ist weich und dennoch von einer schönen Frische durchzogen, mit runden, seidigen Tanninen. Der Abgang ist lang und nachhaltig.

Klimaverlauf

Der Winter 2017 war mild und trocken. Im Frühling erfolgte ein frühzeitiger Austrieb, was sich auf die gesamte Saison auswirkte. Vereinzelte Regenfälle stabilisierten den Wasserbedarf der Weinstöcke. Dadurch wurde eine gute Blüte garantiert, die früher als in den Vorjahren stattfand. Die Ernte 2017 begann Ende August, nach einem heißen und trockenen Sommer. Die Trauben waren schön reif, reich an Polyphenolen und Farbstoffen.

Vinifizierung und Ausbau

Vinifizierung und Ausbau: Die Traubenernte auf dem Weinberg Mormoreto erfolgt per Hand in 15 kg-Kisten. Die Trauben werden zunächst im Weinberg verlesen und dann nochmals in der Kellerei. Diese Sorgfalt garantiert höchste Qualität. Die Lese 2017 lieferte sehr konzentrierte Beeren. Um die Extraktion der Aromen und Polyphenole zu optimieren, wurden sowohl die Gärung als auch die Mazeration sorgfältig durchgeführt: bei kontrollierter, niedriger Temperatur und einer reduzierten Anzahl an Umwälzungen. Die malolaktische Gärung erfolgte frühzeitig und direkt nach dem Abstechen des Mosts. Zum Ende des Jahres startet der Mormoreto seinen Ausbau in Barriques aus französischer Eiche, wo er die nächsten zwei Jahre bis zur Flaschenabfüllung ruht. Dabei profitiert er von der durch die Eiche ausgelösten, natürlichen Mikro-Sauerstoffanreicherung. Der weitere Ausbau in der Flasche erlaubt es dem Mormoreto sich zu balancieren und seine Eleganz und Mächtigkeit gänzlich zu entfalten.

Technische Anmerkungen

Verfügbare Formate: 0,75 l, 1,5 l, 3l, 6 l, 18 l

Verkostungsnotizen: Mormoreto 2017 hat eine warme, einnehmende und undurchdringliche Persönlichkeit, gleich der diesjährigen Saison. Dem Auge präsentiert er sich in einem kräftigen, sauberen Rubinrot von schöner Konsistenz. Der Duft ist durchsetzt von Fruchtnoten wie Brombeere, Blaubeere und Himbeere, begleitet von einer schönen Frische. Die balsamischen Noten und Anklänge an Minze gleichen sich gut mit Bergamotte und Jasmin aus. Die Würznote lässt nicht lange auf sich warten, mit Aromen von Nelke und Vanille. Die Terziäraromen sind überraschend gut integriert: Tabak, Kakaopulver und Kaffeebohne. Der Gaumen ist weich und dennoch von einer schönen Frische durchzogen, mit runden, seidigen Tanninen. Der Abgang ist lang und nachhaltig.

Castello Nipozzano

Zeitlose Schönheit. Essenz der Toskana. Aus dem tiefen Mittelalter bis in die Renaissance.

 

Castello Nipozzano

Montesodi

Die Quintessenz des Sangiovese

Montesodi
Montesodi

Montesodi

Die Quintessenz des Sangiovese

Nipozzano Vecchie Viti
Nipozzano Vecchie Viti

Nipozzano Vecchie Viti

Von den ältesten Reben des Castello Nipozzano

Nipozzano Riserva
Nipozzano Riserva

Nipozzano Riserva

Quintessenz der Weinbautradition in der Toskana

Nipozzano Grappa
Nipozzano Grappa

Nipozzano Grappa

Elegant und ausgesprochen aromatisch

Finden Sie die nächste Weinhandlung

WoErwerben

Finden Sie die nächste Weinhandlung
Entdecken Sie, wo Sie die Weine finden können, die Sie lieben
© 2020 Copyright Marchesi Frescobaldi MwSt. - Eintragung im Handelsregister von Florenz 01770300489, Voll eingezahltes Grundkapital € 14.021.067
info@frescobaldi.it |+39 055/27141
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um unsere Dienste bereitzustellen und die Navigation und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere erweiterte Cookie-Richtlinie. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder weiter surfen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.