Lamaione

Toscana IGT

Angetrieben von unternehmerischem Mut, haben wir in den 70er Jahren die ersten Merlot-Reben auf einem ungewöhnlichen Lehmboden gepflanzt. Diese bedeutende Herausforderung bescherte uns 1991 den Lamaione - einen einsamen Ritter, der sich mächtig und stolz in der Landschaft des Montalcino präsentiert.

Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
Lamaione
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1993
1991
Klimaverlauf
Vinifizierung und Ausbau
Technische Anmerkungen

2016 war ein sehr ausgewogener Jahrgang. Der Frühling zeigte sich niederschlagsreich und mild, was bereits Ende März bzw. Anfang April zu einem leicht verfrühten Austrieb des Merlot führte. Der Sommer präsentierte sich erwartungsgemäß heiß und war von wenigen erfrischenden Niederschlägen durchsetzt. Die Temperaturen waren insgesamt gleichmäßig, wodurch eine langsame und schrittweise Reifung einsetzen konnte, die insgesamt optimal verlief. Alles in allem ein perfekter Jahrgang.

Vinifizierung und Ausbau: Die großartige Arbeit im Weinberg während der Monate vor der Lese bescherte uns absolut gesunde und reifeTrauben. Die Trauben wurden von Hand in Kisten gelesen und akkurat aussortiert. In der Kantine wurden die Beeren von den Stielen befreit und erneut ausgewählt.
Die Gärung erfolgte in Stahlbehältern bei 28-30°C mit einer Schalenmazeration von ca. 3 Wochen. Im Anschluss wurde der Wein 24 Monate in zu 80% französischen Barrique ausgebaut, gefolgt von einer 12 monatigen Flaschenreife.

Verfügbare Formate: Normalflasche (0,75 l), Magnum (1,5 l), Doppelmagnum (3 l)

Verkostungsnotizen: Lamaione 2016 ist das Spiegelbild des Jahrgangs. Die Ausgewogenheit zwischen den Komponenten sowie die unkonventionelle, elegante Frische sprechen für sich. Seine Farbe ist kräftig und undurchdringlich: Rubinrot mit purpurnen Reflexen. In der Nase offenbart sich in Spiel der Düfte. Fruchtaromen übernehmen die Führung, allen voran Heidelbeere, die schön mit balsamischen Anklängen und Mentholnoten harmoniert. Die Frucht als solche ist nicht absolut reif, zeichnet sich jedoch durch einen gewissen Biss aus. Am Gaumen ist ein kräftiges Tannin zu vernehmen. Alkohol und Frische sind absolut ausbalanciert. Der Abgang ist lang und nachhaltig.

Klimaverlauf

2016 war ein sehr ausgewogener Jahrgang. Der Frühling zeigte sich niederschlagsreich und mild, was bereits Ende März bzw. Anfang April zu einem leicht verfrühten Austrieb des Merlot führte. Der Sommer präsentierte sich erwartungsgemäß heiß und war von wenigen erfrischenden Niederschlägen durchsetzt. Die Temperaturen waren insgesamt gleichmäßig, wodurch eine langsame und schrittweise Reifung einsetzen konnte, die insgesamt optimal verlief. Alles in allem ein perfekter Jahrgang.

Vinifizierung und Ausbau

Vinifizierung und Ausbau: Die großartige Arbeit im Weinberg während der Monate vor der Lese bescherte uns absolut gesunde und reifeTrauben. Die Trauben wurden von Hand in Kisten gelesen und akkurat aussortiert. In der Kantine wurden die Beeren von den Stielen befreit und erneut ausgewählt.
Die Gärung erfolgte in Stahlbehältern bei 28-30°C mit einer Schalenmazeration von ca. 3 Wochen. Im Anschluss wurde der Wein 24 Monate in zu 80% französischen Barrique ausgebaut, gefolgt von einer 12 monatigen Flaschenreife.

Technische Anmerkungen

Verfügbare Formate: Normalflasche (0,75 l), Magnum (1,5 l), Doppelmagnum (3 l)

Verkostungsnotizen: Lamaione 2016 ist das Spiegelbild des Jahrgangs. Die Ausgewogenheit zwischen den Komponenten sowie die unkonventionelle, elegante Frische sprechen für sich. Seine Farbe ist kräftig und undurchdringlich: Rubinrot mit purpurnen Reflexen. In der Nase offenbart sich in Spiel der Düfte. Fruchtaromen übernehmen die Führung, allen voran Heidelbeere, die schön mit balsamischen Anklängen und Mentholnoten harmoniert. Die Frucht als solche ist nicht absolut reif, zeichnet sich jedoch durch einen gewissen Biss aus. Am Gaumen ist ein kräftiges Tannin zu vernehmen. Alkohol und Frische sind absolut ausbalanciert. Der Abgang ist lang und nachhaltig.

Tenuta CastelGiocondo

Majestätisch, herrlich und mit viel Tradition.
Eine Hochburg voller Faszination und Geschichte.

Tenuta CastelGiocondo

Ripe al Convento

Eine große Persönlichkeit und ein langlebiger Wein

Ripe al Convento
Ripe al Convento

Ripe al Convento

Eine große Persönlichkeit und ein langlebiger Wein

Campo ai Sassi
Campo ai Sassi

Campo ai Sassi

Reichhaltig duftend und elegant

CastelGiocondo Grappa
CastelGiocondo Grappa

CastelGiocondo Grappa

Selten sanft und ausgeglichen

CastelGiocondo
CastelGiocondo

CastelGiocondo

Charaktervoll und harmonisch

Finden Sie die nächste Weinhandlung

WoErwerben

Finden Sie die nächste Weinhandlung
Entdecken Sie, wo Sie die Weine finden können, die Sie lieben
© 2020 Copyright Marchesi Frescobaldi MwSt. - Eintragung im Handelsregister von Florenz 01770300489, Voll eingezahltes Grundkapital € 14.021.067
info@frescobaldi.it |+39 055/27141
Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um unsere Dienste bereitzustellen und die Navigation und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere erweiterte Cookie-Richtlinie. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder weiter surfen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.