Zwei toskanische Weingüter, die man unbedingt besuchen sollte: Weingut Perano und Castello Nipozzano

Die toskanischen Weingüter

Unberührte Natur, Ecken und Winkel, die von vergangenen Jahrhunderten erzählen, hervorragende Küche und ausgezeichnete Weine: Die Rede ist von der Toskana und den hiesigen Weingütern. Die Weingüter in der Toskana scheinenaus einer anderen Zeit zu stammen und haben viele bekannte Weine hervorgebracht, die nicht nur in Italien sehr geschätzt werden. Ein Besuch der toskanischen Weingüter ist nicht nur eine Rundum Erfahrung, die alle Sinne berührt, bei der man nicht nur fantastische Weine und Orte kennenlernt, sondern auch die Besonderheiten des Gebiets entdecken kann. Das Terroir spielt eine entscheidende Rolle bei der Erzeugung von Weinen, denn die besonderen Eigenschaften eines Weins hängen von den Merkmalen des Anbaugebiets ab. Die Vielfalt und der Reichtum eines Terroirs tragen daher dazu bei, das breite Angebot an Weinen zu erweitern, bei dem jeder auf seinen Geschmack kommt. Davon ist Lamberto Frescobaldi, der Präsident der Marchesi Frescobaldi, fest überzeugt. Er betonte jüngst in einem Interview die Bedeutung der Familien Weingüter, deren Aufwertung es möglich macht, die Einzigartigkeit der Weine voll zur Geltung zu bringen. Für ihn ist das Terroir ein entscheidender Faktor bei der Verwandlung der Trauben in ein Erzeugnis, das wegen seiner Identität und aufgrund seines Geschmacks einzigartig ist. Tatsächlich wird jedes Weingut unterschiedlich bewirtschaftet, um die darauf liegenden Weinberge weitestgehend zu respektieren und die Identität zu wahren. Zu den Weingütern der toskanischen Familie Frescobaldi gehören die Tenuta Castiglioni, Gorgona, Tenuta Castelgiocondo, Tenuta Ammiraglia, Tenuta Parano, Rèmole, Castello Pomino und Castello Nipozzano. Aber welchen Einfluss hat nun das Gebiet auf das Weinangebot? Wir werden versuchen, es Ihnen zu erklären, indem wir zwei der Standorte vorstellen, die die Tätigkeit der Familie Frescobaldi am besten repräsentieren.

Weingut Perano

 

Das Weingut Tenuta Perano liegt in einem unvergleichbaren Gebiet, das einem sofort in den Sinn kommt, wenn man an ein toskanisches Weingut oder einen Weinkeller denkt: das Chianti-Anbaugebiet. Genauer gesagt liegt das Weingut in der Gemeinde Gaiole in der Provinz Siena auf einer mehr als 250 Hektar großen Fläche. Hier können die Trauben auch dank des natürlichen Amphitheaters in südwestlicher Ausrichtung bei warmen Temperaturen mit viel Sonnenlicht gedeihen. Die Höhenlage zwischen 400 und 500 Metern, die steilen Hänge und die strukturreichen Böden sind weitere Merkmale, die diesen Ort so besonders machen. Zusammen mit dem kontinentalen Klima herrschen hier ideale Bedingungen für Weine wie den Sangiovese. Beliebte Weine des Weinguts sind Rialzi, Tenuta Perano und Tenuta Perano Riserva. Die Tenuta Perano zählt ohne Übertreibung zu den schönsten Weingütern der Toskana. Die Gelegenheit zu einem Besuch des Weinguts und einem Essen in der Osteria Perano mit hervorragender Küche sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

 

Castello Nipozzano

 

Liebhaber von Schlosskellereien sollten sich einen Besuch des Castello Nipozzano auf keinen Fall entgehen lassen. Das wunderbare Schloss aus dem Jahr 1000 liegt auf den Hügeln des Anbaugebiets Chianti Rufina in der Provinz Florenz. Auch hier haben das Terroir und seine Einzigartigkeit Einfluss auf die Weinerzeugung, wobei schon der Name erahnen lässt, was das Weingut Nipozzano so besonders macht. Im Volksmund bedeutetder Name Nipozzano „senza pozzo“ (ohne Brunnen), was für die Tatsache zeugt, dass die Gegend wasserarm war, ein Umstand, der für den Anbau von Reben ideal war. Hinzu kommt eine historische Episode, die eine maßgebliche Rolle spielte: 1855 investierte ein Vorfahre der Familie Frescobaldi 1000 Gulden, um mit dem Anbau von Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot zu beginnen, die zur damaligen Zeit in der Toskana noch unbekannt waren. Der Anbau dieser Rebsorten ermöglichte ein Jahrhundert später die Erzeugung des wichtigsten und bekanntesten Weins des Weinguts: den Mormoreto. Heute können Besucher und Liebhaber von guten Weinen auf dem Weingut und in der Schlosskellerei Castello Nipozzano viel erleben. Ein unvergessliches Erlebnis erwartet Sie beim Besuch einer der beeindruckendsten Chianti-Weinkellereien, in denen auch die Private Kollektionen der Familie Frescobaldi gelagert werden. Zwischen den Verkostungen bietet sich auch die Möglichkeit, in einem der vier äußerst eleganten Zimmer der Burg zu übernachten, um dieses einzigartige Geschmackserlebnis abzurunden.

© 2020 Copyright Marchesi Frescobaldi MwSt. - Eintragung im Handelsregister von Florenz 01770300489, Voll eingezahltes Grundkapital € 14.021.067
info@frescobaldi.it |+39 055/27141